biography (3/4)

In den folgenden Jahren seit 1999 bis ca. 2005 produzierte ich meine eigenen musikalischen Ideen in meinem privaten kleinen Projektstudio.

U.a. interessierte mich sehr die Filmmusik (und ich habe selbst auch bereits elpartyx1_tmbfür 2 kleine Produktionen einfache Filmmusik komponieren dürfen, elpartyx4_tmbsiehe auch discography), aber auch für alle anderen modernen Styles wie R&B, Pop und Rock interessiere ich mich nach wie vor.

In der elektronischen Musik haben mich schon sehr früh Bands wie Can, Tangerine Dream, Amon Düül, Kraftwerk, NEU und Klaus Schulze inspiriert. Später kamen Bands wie Yello, Brian Eno, Michael Cretu, Cafe del Mar und div. andere Künstler aus dem Ambient/Trance-Bereich hinzu.

elpartyx3_tmbObwohl meine Wurzeln musikalisch durch mein Gitarrespiel eher aus anderer Richtung (wie Blues und Rock) stammen hat mich elektronische Musik schon immer begeistert. Was mich als Musiker schon immer interessiert hat sind Symbiosen verschiedener musikalischer Stile.

Für mich ist, auch immer wieder sehr elpartyx2_tmbfaszinierend an elektronischer Musik, die Möglichkeit als Musiker und Komponist Musik erfinden zu können „die beim Zuhörer Bilder erzeugt, den eigenen Film im Kopf ablaufen lässt“ (ein Ausspruch von Boris Blank (Yello) aus einem seiner Interviews), quasi Fantasie für das eigene "Kopfkino" ... zu erzeugen. Geschichten, Stories, Bilder, Aussagen. Aber immer auch cosmopolitische Mischungen.

Und das ist etwas was ich mit meiner Musik gern erreichen möchte: beim Zuhörer Phantasie anzuregen und auszulösen, Raum für eigene Ideen und Geschichten zu einem Lied schaffen.
Oder anders ausgedrückt: musikalisch eine Geschichte erzählen zu der jeder Zuhörer seinen eigenen Film erfinden kann, die aber auf jeden Fall plastisch ist...greifbar. Da ich mich als Mensch als Cosmopolit und als Weltbürger sehe, wird diese Haltung auch vielleicht in meiner philosophy noch klarer...

So wie das ganze Leben eine Reise ist, so geht die musikalische Reise meines Cover_CdB_tmbLebens auch immer weiter. Seit einigen Jahren befasse ich mich nun wieder sehr intensiv mit Jazz und Swing (Jazz Manouche) in Besonderen.

Nach vielen Jahren des abgeschiedenen Arbeitens im Studio freue ich mich wieder darauf Live vor Publikum zu spielen, denn der Applaus und die Kommunikation mit dem Zuhörer war und ist für mich immer ein wichtiger Teil meiner Musik gewesen. Elektronik ist eine feine Sache mit der sich zu befassen mir viel Freude gemacht hat. Aber LIVE zu spielen ist dennoch etwas ganz anderes.

 
Das ist auch einer der Gründe warum ich in letzten Jahren wieder die Gitarre in den Mittelpunkt meines musikalischen Schaffens gestellt habe: die Freude Direkt und unmittelbar Musik zu spielen ohne sich über Technik oder Updates Gedanken zu machen ist für mich mittlerweile immer mehr von unschätzbarem Wert geworden :-)

mehr lesen

Tags: About, Alexander B. Rodmann, Bertino, Rodmann, Biographie, biography, about me