•  . $value[2] .

    Gitarrenunterricht - Guitar lessons

    Gitarre lernen mit und ohne Noten, für Einsteiger und Fortgeschrittene

  •  . $value[2] .

    Gitarre lernen - Learning guitar

    Verschiedene Stile von Rock bis Jazz

  •  . $value[2] .

    Gitarrenunterricht - Guitar lessons

    Einfache Lieder lernen, Akkorde, Zupfen, Schlagen oder Picking

  •  . $value[2] .

    Gypsyjazz Guitar - das Lehrbuch für Gypsyjazzgitarre

    "Gypsyjazz Guitar - a tribute to Gypsyjazz" zeigt übersichtlich mit Übungen die Geheimnisse der Gypsyjazzgitarre. Hier zu bestellen

  •  . $value[2] .

    Modular Gypsyjazz Guitar - LIVE-Workshops

    Workshops für unterschiedliche Levels, Einsteiger und Fortgeschrittene. Mehr Infos hier

  •  . $value[2] .

    Musik-Komposition und Produktion

    Seit vielen Jahren komponiere ich Songs in den unterschiedlichsten Stilen. Mehr Infos hier

  •  . $value[2] .

    Django Reinhardt - Master of Gypsyjazzguitar

    Django Reinhardt der Meister der Gypsyjazz-Gitarreund Mit-Begründer des "Quintette du Hotclub de France" - Idol und Einfluss für viele Gitarristen

  •  . $value[2] .

    Musik der Sinti & Roma

    Eine sehr unterschätze Minderheit die grosses geleistet hat: Musik die Welten verbindet

alexander b. rodmann - guitarrist, musician, composer, education

music always be my first love - always be my last ...

the official homepage of a musical talent


Willkommen auf meiner neu gestalteten Homepage. Hier finden Sie News und Informationen
über mich, meine Arbeit als Musiker, Komponist und Gitarrenlehrer.

Unter about me können Sie meine Vita einsehen, oder die Liste meiner musical miles,
meine skills & know-how und unter Images, Videos oder discography verschiedene Fotos,
Videos oder CDs aus meinen musikalischen Schaffensperioden einsehen (und anhören).

Im Bereich eDucation finden Sie allgemeine und detaillierte Infos zum Gitarren-Unterricht bei mir,
in philosophy erfahren Sie ein wenig mehr über meine Denkweise.

Ich wünsche nun viel Spass beim Erkunden der Website und freue mich auf Ihren Kontakt.

Alexander B. Rodmann

About Me


AL 2011
Mein Name ist Alexander B. Rodmann, ich bin seit mehr als vier Jahrzehnten als Musiker tätig.


In eine künstlerische Familie hinein geboren (die Mutter war Malerin, ein Onkel Grafiker, ein Grossonkel Geiger in Südfrankreich) begann ich im Alter von 13 mit dem Gitarrespiel. Begonnen habe ich daher meine Karriere als Musiker im (relativ späten) Alter von 13 Jahren.

Ich begann sehr schnell in Bands zu spielen und war an sehr vielen Bands und Projekten, sowohl Live als auch im Studio beteiligt, sowohl als Gitarrist und später auch kurzzeitig als Schlagzeuger. Nachdem ich einige Jahre später begonnen hatte mich für Recordingtechnik zu interessieren, lernte ich dann als 3. Instrument das Keyboard zu spielen. Alle Instrumente habe ich mir autodidaktisch selbst beigebracht.

Als Nebenverdienst begann ich bereits sehr früh Gitarre selbst zu unterrichten. Hier arbeitete ich in den verschiedenen Jahren in diversen Musikschulen im Raum Frankfurt und Bad Nauheim. So unterrichtete ich mehrere Jahre in der kath. Familienbildungsstätte in Frankfurt/M. In den vergangenen Jahren viele Schüler zwischen 8 und 72 Jahren. Heute gebe ich Gitarrenunterricht nur noch an Privatschüler und widme mich in erster Linie meinen eigenen musikalischen Projekten.

Mehr lesen

Weitere Infos meines Werdegangs lesen Sie hier in meiner biography oder in der philosophy die ein wenig meine pers. Ansichten verdeutlicht. In den musical miles wiederum finden Sie in chronologischer Reihenfolge meinen musikalischen Werdegang.

Video

Hier ist eine meiner Kompositionen "La route de soleil - en chemin d´oiseaux".
Here´s one of my compositions called "La route de soleil - en chemin d´oiseaux".

NEWS

Musik-/Gitarrenunterricht "zu teuer" ??

Ein sehr interessanter Artikel des TONKÜNSTLERVERBANDS BADEN-WÜRTTEMBERG E.V. belegt eindrucksvoll warum jede Form von Musik-Unterricht ihren Wert behalten sollte. Hier in diesem Artikel nachzulesen und sehr empfehlenswert.

Unterricht
Vielen Menschen die mit der Materie "Musik" nichts oder nur wenig zu tun haben ist oft gar nicht bewusst was und wieviel ein Musiker (und damit auch ein Musiklehrer) für seinen Beruf alles tun muss, bevor er/sie dazu überhaupt befähigt ist ein Instrument zu spielen oder dies gar zu unterrichten.

Ein Instrument spielen zu lernen dauert jahrelang, kostet oft immense Investitionen für Instrumente, Ausbildung und Fortbildung.

Es erfordert viele Stunden des Trainings und der Übung, viel Schweiss und Tränen sozusagen bis man eine gewisse Befähigung überhaupt erreicht hat. Zu lernen ein Instrument vernünftig zu unterrichten ist nochmals eine grosse Aufgabe.

Dieses alles sollte auch entsprechend honoriert und bezahlt werden um eine gerechte Balance auch zu "normalen" Alltagsberufen wie Handwerkern, Angestellten oder anderen Freiberuflern herzustellen.

Hier agieren Musiker oft immer mehr am Rande des Existenzminimums einfach weil sich leider(!) in den letzten Jahrzehnten immer mehr eine "Geiz ist geil"-Mentalität bei Kunst und Künstlerberufen eingestellt hat.


Read more


Mein Unterricht wird immer an das Lerntempo und die Fähigkeiten des Schülers individuell angepasst.

Aus Erfahrung weiss ich dass jeder Schüler/In unterschiedlich schnell lernt und aufnahmefähig ist. Daher versuche ich das bei all meinen Schülern/innen immer zu berücksichtigen und den Unterricht daran anzupassen.

So wird bei mir also kein "Programm" einfach so durchgezogen, sondern es wird weitestgehend auf die Wünsche und Bedürfnisse des/der Schüler/In eingegangen. Man kann also auch ein Stück weit Wünsche mit einbringen und den Unterricht mitgestalten. AL 2012

Natürlich muss man auch dazu sagen, daß sich ein Instrument nicht von alleine lernt, das bedeutet der/die Schüler/In muss auch ein Minumum an Zeit jede Woche investieren (ca. 1 1/2 Std. Üben + Unterricht) um auch entsprechende Erfolge zu sehen. Daher "muss" man natürlich gewisse Dinge erst mal erlernen, bevor der eigentliche ganz grosse Spaß des musizierens beginnt.

Es ist also meist erst mal etwas "Arbeit" darin ein Instrument zu lernen und nicht "nur reines Vergnügen" und dazu gehört vor allem eines: Geduld!
Denn bevor man bestimmte Dinge gelernt hat ist man meist so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass man kaum dazu kommt sich auf das alleinige "Musik spielen" zu konzentrieren... Deshalb heisst es ja auch hinterher "ein Intrument beherrschen..."  Wie schnell ein Schüler letztlich aber voran kommt ist individuell sehr unterschiedlich und sehr stark vom Einsatz und Ehrgeiz des/der Schüler/in abhängig.

Dennoch sollte man, gerade am Anfang, nicht zu viel erwarten denn ein Instrument zu lernen dauert seine Zeit, also durchaus bis zu mehreren Jahren um es halbwegs sicher und selbstverständlich zu spielen.

Mit dem Gitarrespiel begonnen habe ich selbst um 1973, im relativ späten Alter von 13 Jahren. Seit den späten 80er Jahren gebe ich auch Gitarren-Unterricht. Dabei habe ich u.a. mehrere Jahre für die katholische Familienbildungsstätte in Frankfurt oder auch für verschiedene Musikschulen gearbeitet. Aber auch als privater Gitarrenlehrer bin ich seither immer wieder tätig gewesen.

Was aber unterscheidet meinen Unterricht von anderen Möglichkeiten des "Gitarre lernens"?

Als Gitarrenlehrer mit jahrelanger Erfahrung kann ich auf viele, gut ausgebildete Schüler zurückblicken die die ersten Schritte gemacht und das Spielen bei mir gelernt haben. Daher weiss ich um die Fallstricke die sich hinter vielen anderen (oft auch kostenlosen) Möglichkeiten des Lernens verbergen.

martin_klEguitarNatürlich kann man auch über die zahlreichen, oft kostenlosen Angebote (z.B. im Internet) das Gitarrespielen erlernen. Diese Methode hat aber einen entscheidenden Nachteil, den jeder bedenken muss der dies tun möchte:

da ist kein Lehrer um einem Tipps zu geben oder
zu zeigen was man grade falsch macht,

wie man etwas greifen sollte oder

der einem Zusammenhänge erklären kann.


Das ist ein grosser Nachteil weshalb die Methode des "Selbst-Studiums" immer recht langwierig ist und man sich leider oft auch viele Fehler aneignet, einfach weil niemand da ist der einen korrigieren kann.

Ich spreche hier aus eigener Erfahrung, da ich das Gitarrespiel auch autodidaktisch, also im "Selbst-Studium" gelernt habe, nie einen Lehrer hatte und ich dies im Nachhinein eher bereut habe! Viele Dinge wie Notenlesen, Harmonielehre, Akkordzusammenhänge uvm. musste ich mir viele Jahre später erst erarbeiten und aneignen. Das dauert viel länger als wenn man jemanden hat dem man Fragen stellen und der es einem direkt erklären kann.

Trotzdem biete ich hier einige Dateien zum (kostenlosen) Download für meine Schüler bzw. jedermann/frau an, die ein jeder zum weiteren "Selbst-Studium" oder als Ergänzung zum Unterricht gern verwenden kann.

Sie möchten mehr über mich erfahren? Hier finden Sie meine Vita.
Weitere nähere Infos zu meinem Gitarrenunterricht finden sich hier finden sich hier oder in meinen Unterrichtsbedingungen.

Ihre Fragen zum Gitarrenunterricht beantworte ich selbstverständlich natürlich gern jederzeit, kostenlos und unverbindlich.

NEU: Workshop "Masterclass f. Gypsyjazz" (für Gitarren-Anfänger ungeeignet).
Weitere Infos dazu gibt es hier für Online-Workshops oder hier für LIVE-Workshops.